Rheinzeitung, 18.10.2017: